Preisverleihung der BOBs-Awards 2007 in Berlin

Am 15.11. 2007 findet die Preisverleihung der BOBs-Awards 2007 von der Deutschen Welle im Museum für Kommunikation in Berlin statt. Beginn ist 20 Uhr und der Eintritt ist frei.

Am 14. November trifft sich die internationale Jury in Berlin und ermittelt gemeinsam die Preisträger der Jury-Awards. Am darauf folgenden Tag, den 15.11.2007, werden die Gewinner auf einer öffentlichen Veranstaltung, in Anwesenheit der Jury bekannt gegeben. An diesem Abend wird die Jury - 15 bekannte Blogger und Experten aus 10 Ländern - nicht nur die Gewinner verkünden, sondern auch einen Einblick in Tendenzen und Besonderheiten ihrer jeweiligen Blogwelten geben. Die Preisverleihung wird von der Deutschen Welle gemeinsam mit dem Museum für Kommunikation in Berlin veranstaltet.

If you enjoyed this post, please consider to leave a comment or subscribe to the feed and get future articles delivered to your feed reader.

Comments

[...] der Jury- und Kategorien- Architektur wäre der Wunsch nach einer möglichst ungestörten Abwicklung dieser “ungünstigen” Angelegenheit einigermassen nachvollziehbar . Ob pure Publikumspreise à la BLOGGER’s CHOICE AWARDS - welche [...]

Gibt es irgendwo ein vorläufiges Programm, wo man mal sehen könnte, was bis jetzt so angedacht ist?

Ich freue mich drauf und werde hoffentlich Zeit haben vorbeizuschauen. Ein vorläufiges Programm würde ich übrigens auch ganz schnieke finden.

Eine Beta-Version des Programmes wird es voraussichtlich im Zeitraum zwischen kommenden Donnerstag und nächste Woche Montag geben. Es dauert immer etwas länger, als man plant. Dafür ist das Programm schon sehr weit entwickelt. Wir warten aber noch auf wenige Sachen.

Bis wann könnte man denn eigene Beiträge spätestens anmelden?

Regine, zum Anmelden eigener Beiträge bleibt noch Zeit. Wir haben in den kleineren Räumen noch viel Platz. Und wir schauen gerade, ob wir noch Räumlichkeiten für Ad-Hoc Sessions im Sinne der Barcamps schaffen, so dass man vor Ort sich noch besser thematisch vernetzen kann.

Nach dem Erfolg des letzten Jahr hab ich ein wenig “Angst” das die Kalkscheune zu klein ist. So mancher Workshop war ja mehr als überfüllt!?

sebastian: kennst Du Dich in Berlin aus? Es gibt afaik leider _keine_ Alternative für diesen Rahmen (konnte ich auch nicht glauben, habe aber in anderem Zusammenhang mal rumgeschaut).
Aber ich, und bestimmt auch Markus und Johnny, lassen sich gewiss eines besseren belehren… irgendne Idee?

@just be.: Nehmt doch das Messegelände, wo die Web-2.0-Expo stattfand.

(Nee, keine Sorge, nur ein Scherz, ich bin ja schon wieder weg ;-) )

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist momentan deaktiviert.