Diskussion: Die Medien(r)evolution

Der spannenden Frage “Wie überholt sind die alten Medien, wie innovativ die neuen?” wollen wir in der Diskussionsrunde “Die Medien(r)evolution” am Freitag Vormittag nachgehen. Mit auf dem Podium sitzen der Chefredakteur von Focus.de, Jochen Wegner, die frische Chefredakteurin bei Tagesspiegel-Online, Mercedes Bunz, Johnny Haeusler von Spreeblick und Handelsblatt-Blogger Thomas Knüwer. Und mal schauen, vielleicht sagt ja auch noch jemand von der alten Garde zu.

Aus der kurzen Programmankündigung:

“Es scheint soweit alles klar zu sein: Die alten Medien sind tot, es leben die neuen! Mit Journalisten, die beide Welten sehr gut kennen, diskutiert das Panel Unterschiede und Gemeinsamkeiten, hinterfragt Freundschaften wie Feindschaften und wagt einen Ausblick in die mögliche Medienwelt der nahen Zukunft.”

Weitere Fragestellungen können gerne in den Kommentaren formuliert werden. Die Diskussion findet am Freitag Vormittag zwischen 10:00 und 11:30 Uhr im grossen Saal statt.

If you enjoyed this post, please consider to leave a comment or subscribe to the feed and get future articles delivered to your feed reader.

Comments

Hi, etwas “off-topic” hier, aber ich weiss nicht wo ich mich noch hinwenden soll. Ich habe mich vor einer Woche bei Euch angemeldet und bis heute auch schon 3 Emails an Euch geschrieben. Nach der Anmeldung habe ich bis heute nichts mehr von re-publica gehoert. Aehm… was machen? ;-)

Wir arbeiten dran. Müssen leider alles händisch machen und nebenbei noch Geld verdienen. Sobald Ãœberweisung gemacht und Rechnung geschrieben ist, informieren wir Dich und senden Rechnung mit. Geht leider nicht früher, wir hätten auch gerne mehr Resosurcen.

Vielleicht wären ja ein paar Vertreter der alten Garde für das Thema interessant? Vielleicht gleich jemand von der IFPI oder der deutschen Phonoakademie. Wäre bestimmt ein spaßiges Panel.

Schade, dass ihr die Jungs vom Deutschlandradio Blogspiel nicht dabei habt. Das ist meiner Meinung nach das derzeit spannendste Format zwischen “alten” und “neuen” Medien.

Stefan, keine schlechte Idee. Auf dem Panel sind sie aber glaube ich nicht wirklich klasse platziert, denn das Blogspiel setzt sich ja eher auf künstlerische Weise mit dem Thema auseinander. Aber mal sehen…

Oz, Die IFPI? Auf einem Panel über Medien? Wir meinen damit nicht CDs. :)

Nuja, die IFPI nimmt durch ihre Airplay-Rechnerei oder via mediacontrol doch schon eine recht aktive Rolle, zumindesten in der Musikbeschallung, ein. Und als Haupttreiber der Abmahn-Branche auch ein hübsches Feindbild für Tomatenwürfe o.ä. *evilgrin*

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist momentan deaktiviert.