Debatte: Generation MashUp - Die technische Remix-Kultur im Netz

Bei manchen Debatten geht es auch etwas technischer zu. Wie beispielsweise am Mittwoch Abend zwischen 18:00 und 19:30 Uhr im grossen Saal, wenn die “Generation MashUp” Thema ist. Konkret geht es um “Die technische Remix-Kultur im Netz” und wir haben interessante Gäste eingeladen. Gregor Hochmuth ist Creative Designer, Photograph, Programmierer, Connector und kann eine Menge als praktischer Nutzer von offenen APIs beitragen. Bernhard Reiter ist Unternehmer, hat fast 20 Jahre Erfahrung mit Freier Software und kennt sich mit den Vorteilen von Offenen Standards bestens aus. Warum grosse Plattformen auf offene APIs setzen und was die Geschäftsmodelle dahinter sind, kann sicherlich Joachim Glaubrecht mit seinen Erfahrungen bei Google beisteuern.

“Mashups, das Verbinden verschiedener Webdienste zu neuen Diensten, erfreuen sich seit einiger Zeit grosser Beliebtheit und eröffnen das Feld neuer und komplexer Anwendungen. Grosse Anbieter öffnen mit Freude den Zugang zu ihren Datenbeständen und freuen sich über die Zweitverwertung. Sind Mashups eine reine Win-Win Angelegenheit? Wer definiert die Standards und werden offene Standards dadurch gefördert oder verhindert? Was haben Anbieter, Nutzer und Programmierer davon, Mashups zu entwickeln. Welche neuen Geschäftsmodelle werden dadurch befördert? Spielt der Datenschutz hier eine grosse Rolle?”

Moderiert wird die Diskussion von Tim Pritlove.

If you enjoyed this post, please consider to leave a comment or subscribe to the feed and get future articles delivered to your feed reader.

Comments

Noch keine Kommentare.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist momentan deaktiviert.